2

Auerswald COMfortel 1200IP ist kein Systemtelefon

Vor einigen Wochen hat die Auerswald-Telefon-Familie mit dem COMfortel 1200IP Zuwachs bekommen. Dazu haben mich in den letzten Wochen zahlreiche Anfragen erreicht bzgl. der Einrichtung und Inbetriebnahme an einer Auerswald COMpact 4000 oder auch den älteren Anlagen COMpact 5010 bzw. COMpact 5020VoIP.

Dabei kristallisierten sich 2 wesentliche Fragen heraus.

1. Wie muss ich das COMfortel 1200IP Telefon einstellen, um es an einer Auerswald-Anlage betreiben zu können?
2. Wie kann ich Systemfunktionen der Telefonanlagen (z.B. Ein- und Ausloggen in einer Gruppe, Rufumleitung, Konfigurationsumschaltung) auf die Funktionstasten des Telefones programmieren und mir so den Status anzeigen lassen?

Zu Punkt 1 gibt es hier auf der Seite in Kürze ein Video-Tutorial, habt einfach noch ein paar Tage Geduld bis das Video fertig ist 🙂

Bleibt also noch die Frage offen, wie sich Funktionstasten für Komfort- und Systemfunktionen der TK-Anlage am Telefon einrichten lassen: Um es kurz zu machen: (Fast) Überhaupt nicht!!!

Ja, Du hast richtig gelesen – überhaupt nicht. Und vielleicht fragst Du Dich gerade, wieso um alles in der Welt denn das nicht. Schließlich handelt es sich doch um ein COMfortel und da muss das doch gehen.

Wesentlicher Unterschied allerdings ist, dass es sich beim COMfortel 1200IP um ein Standard-SIP-Telefon handelt und das ist der entscheidene Unterschied zu allen anderen Auerswald COMfortel IP-Telefonen angefangen beim COMfortel 1400IP bis hin zum COMfortel 3600IP.

Denn Standard-SIP bedeutet nichts anderes, als dass es sich um ein IP-Telefon handelt, welches sich an den SIP-Standard hält, nicht mehr aber auch nicht weniger.  Anders ausgedrückt, kann man an dem Telefon zwar einen Account einrichten und auch Funktionstasten für z.B. ein Besetztlampenfeld belegen. Darüber hinausgehende, spezielle Auerswald-Komfort-Funktionen wie z.B. die Konfigurationsumschaltung oder das Einloggen in eine bestimmte Gruppe etc. sind nicht möglich – zumindest nicht in der Art, wie man es von den größeren Systemtelefonen gewohnt ist.

Solltest Du also eine spezielle Funktion aus Deiner Telefonanlage an einem COMfortel 1200IP nutzen wollen, geht das nur durch die Wahl entsprechender Funktionsziffern wie z.B. ##8 xxxxx, die man sich dann auf eine Taste legen muss. Dabei bleibt dann jedoch die optische Anzeige des Zustands (z.B. rote LED für aktivierte Nachschaltung) auf der Strecke.

Fazit: In größeren Projekten und bei preissensiblen Kunden ist das Telefon immer dann die richtige Wahl, wenn dem Nutzer bewusst ist, dass er auf wesentliche Komfortmerkmale, die ein Systemtelefon von einem Standard-Sip-Telefon unterscheiden, verzichtet.

In allen anderen Fällen kann die Empfehlung eigentlich nur lauten: Kauf ein echtes Systemtelefon, damit Du den maximalen Nutzen aus Deiner Anlage und Deinem Telefon ziehen kannst.

Michael Hohmann
 

Hallo, ich bin Michael - ein Auerswald-Partner aus Leidenschaft. Bereits seit 1994 widme ich mich dem Thema Auerswald-Telefonanlagen mit großer Hingabe. In den letzten 20 Jahren haben ich mir in zahlreichen Schulungen und durch berufliche Praxis in Aufbau und Installation das notwendige Wissen angeeignet und so die Auerswald-Qualifizierungsstufe Q3 erlangt. Mein Ziel ist es, mit meinem Wissen anderen dabei zu helfen, Ihre Kommunikationslösung optimal zu nutzen. Deshalb habe ich diese Seite ins Leben gerufen in der Hoffnung, dass auch für Dich das passende Thema dabei ist.

  • Helmut sagt:

    Danke, schmerzhaft aber wahr berichtet. Dann muss ich jetzt wenigstens nicht noch weiter nach Antworten suchen warum das ****** Ding sich nicht richtig einbinden lässt. Danke Auerswald, super Firmenpolitik.

    • Michael Hohmann sagt:

      Hallo Helmut,

      ja, ich hätte mir da auch eine deutlichere Abgrenzung durch eine anderen Namensgebung gewünscht (und ich bin mir sicher, dass Auerswald diese Entscheidung mittlerweile so auch nicht mehr treffen würde).

      Allerdings schreibt Auerswald auch in den technischen Details zum Telefon deutlich, dass es sich um ein Standard-SIP-Gerät handelt. Dazu muss man allerdings den Unterschied zwischen Standard-SIP und Systemtelefon kennen und verstehen. Der hoffentlich gut geschulte Fachhändler vor Ort sollte das während der Beratung leisten können und auch darauf hinweisen, welche Einschränkungen das mit sich bringt.

      Lieben Gruß
      Michael

  • >